Wien Geschichte Wiener Sehenswürdigkeiten

Ball bei Hof

SW-Bild der Hofburg

Jetzt wird es ganz nobel.

Die Bälle der Hofburg

In meiner Tanzschulzeit (meine Güte, das ist lange her!) war ich immer wieder auf Bällen in der Hofburg. Als Teenager habe ich noch mit meiner derzeitigen Frau mehrere Bälle in der Hofburg eröffnet. Wir konnten uns damals nichts leisten und dadurch, dass wir den Ball eröffneten, war der Eintritt kostenlos. Wir brauchen keinen Sitzplatz da wir die ganze Nacht durchtanzten.  Das Budget reichte für 2 Glas Sekt-Orange. Ein Glas für meine jetzige Frau, eines für mich. Wenn wir Durst hatten, haben wir von den Wasserleitungen in den Sanitäranlagen getrunken. Es war eine schöne Zeit.

Ballsaison in Wien

In Wien gibt es mehr als 400 Bälle während der Ballsaison. Natürlich nicht nur in der Hofburg sondern in den unterschiedlichsten Veranstaltungsstätten. Im Rathaus den Polizeiball, den Opernball in der Wiener Oper oder den Bonbonball im Konzerthaus. Viele Bälle, wie etwa der Zuckerbäckerball,  finden in der Hofburg statt, die für mich persönlich den wohl schönsten Rahmen für Bälle darstellt.

Ball bei Hof

ich will hier ja nicht von mir erzählen, auch wenn diese Erinnerungen sehr Schöne sind und es sich definitiv auszahlt, einmal bei einem Hofburgball dabei zu sein. Die Wissensvermittlung in diesem Blog darf auch nicht vergessen werden.

In der Zeit von Kaiser Franz Josef gab es zwei wichtige Bälle, welche in der Hofburg stattfanden.

Der Ball bei Hof und der Hofball. Der Ball bei Hof war deutlich bedeutender. Es hatten nur Personen, welche Zugang zum Hof hatten, Zutritt. Es gab ein Souper und um Mitternacht war dann auch Schluss. Beim Hofball war der Kreis der Zutrittsberechtigten deutlich weiter gefasst und es gab statt einem Souper lediglich ein Buffet.

Immaterielles Kulturerbe

Die Wiener Ballkultur befand sich bis 2012 in der Liste der immateriellen Kulturgüter.  Bedingt durch den Wiener Kooperationsball wurde dieser Status wieder gestrichen. Ich muss zugeben, leider zu recht. Dem Kooperationsball folgte der Akademikerball nach, der die Richtigkeit der Streichung der Bälle als Kulturgut noch bestätigt und unterstreicht.


geschrieben von

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen